Fachkräfteinitiative / Regionales Fachkräftemonitoring NRW

Düsseldorf-Kreis Mettmann

zurück zur Karte

Düsseldorf-Kreis Mettmann

 

Ist-Situation:

  • Die Region Düsseldorf/Mettmann zählt wirtschaftlich zu den stärksten deutschen Standorten. Ihre kennzeichnenden Merkmale sind ein breiter Branchenmix und eine herausragende logistische Anbindung (Fern- und Regionalverkehr der Bahn, Europas wichtige Binnenwasserstraße Rhein und der drittgrößte deutsche Flughafen mit Drehkreuzfunktion).
  • Rund 80.000 Betriebe bieten knapp 730.000 Arbeitsplätze an und erwirtschaften ein Bruttoinlandsprodukt von über 58 Milliarden Euro, Tendenz steigend.
  • Mehr als 11.000 Betriebe ausländischer Herkunft, die meisten aus Polen, der Türkei und den Niederlanden, aber auch aus Großbritannien, den USA, Japan, Russland und China.
  • Der Arbeitsmarkt ist geprägt durch einen überdurchschnittlichen Anteil von hochqualifizierten Arbeitskräften sowie einem großen Einpendlerüberschuss.
  • Die meisten Beschäftigten arbeiten im Dienstleistungssektor, insbesondere Kommunikations- und Medienwirtschaft, Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen, öffentliche Verwaltungen, Werbewirtschaft, Unternehmensberatung und Gastronomie.
  • Industrielle Schwerpunkte sind die Chemische und Pharmaindustrie, die Automobilzulieferer (insbesondere die Schloss- und Beschlagindustrie), die Mechatronik und Elektrotechnik sowie die Metallverarbeitung.
  • Aus dieser spezifischen Branchenstruktur resultiert ein erhöhter Personal- respektive Fachkräftebedarf in vielen Dienstleistungsberufen sowie in Berufen der Metall- und Elektrotechnik.


 

Zielstellung:

Gegen den Fachkräftemangel gilt es, die vorhandenen Potenziale besser für den Arbeitsmarkt zu nutzen. Handlungsfelder sind:

  • Ältere Mitarbeiter länger in Beschäftigung halten, um das Expertenwissen länger in den Betrieben zu bewahren.
  • Erhöhung der Frauenerwerbsquote, dies setzt eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf voraus.
  • Bessere Integration von Arbeitslosen, Behinderten und Migranten in den Arbeitsmarkt.

 

Die beruflichen Schwerpunkte der Aktivitäten liegen bei:

  • Medizinische Gesundheitsberufen
  • Berufe um Erziehung und Unterricht
  • Berufe in der Logistik und Lagerwirtschaft
  • Büroberufe und Verkaufsberufe
  • Berufe der Mechatronik und Elektrotechnik

 


Der Regionale Handlungsplan

pdf-icon Handlungsplan für die Region Düsseldorf- Kreis Mettmann. Programm: Fachkräftesicherung NRW (Stand: 02.11.2015)

 

Ansprechpartner:

Regionalagentur Düsseldorf - Kreis Mettmann
c/o Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für
soziale Sicherung und Integration 50/1
Willy-Becker-Allee 8
40227 Düsseldorf
Tel.: 0211 8996710
Fax: 0211 8929051


Unsere Projekte im Fachkräfteprogramm NRW 2007 - 2014:

pdf-icon Mitarbeitervorteilsprogramm in der Logistik (MiVoLo)

(Träger: DiaLog Gesellschaft für Service und Kommunikation mbH Düsseldorf)

Weitere Projekte zur Fachkräftesicherung:

pdf-icon Fördermittelberatung U3/Servicestelle für betrieblich unterstützte Kinderbetreuung

(Träger: Zukunftswerkstatt Düsseldorf GmbH)
 

 

 

  • Beschäftigung
    • Langfristige Beschäftigungsentwicklung
    • Kurzfristige Beschäftigungsentwicklung
    • Beschäftigungsanteil unter 25 Jahre
    • Beschäftigungsanteil 50 bis unter 55 Jahre
    • Beschäftigungsanteil 55 Jahre und älter
    • Beschäftigungsanteil Dienstleistungssektor
    • Beschäftigungsanteil wissensintensive Branchen
    • Beschäftigungsanteil ohne Ausbildung
    • Beschäftigungsanteil Hochqualifizierte
    • Beschäftigungsanteil Teilzeit (sozialversicherungspflichtig)
    • Beschäftigungsanteil aGeB
  • Erwerbsbeteiligung
    • Erwerbstätigenquote insgesamt
    • Frauenerwerbstätigenquote
    • Erwerbstätigenquote Migranten *PDF
    • Beschäftigungsquote insgesamt
    • Beschäftigungsquote Ältere
    • Beschäftigungsquote Frauen
    • Teilzeitquote insgesamt
    • Teilzeitquote Frauen
    • Unterbeschäftigungsquote
    • Arbeitslosenquote
  • Demographie
    • Langfristige Bevölkerungsentwicklung
    • Kurzfristige Bevölkerungsentwicklung
    • Mittelfristige Bevölkerungsprognose
    • Langfristige Bevölkerungsprognose
    • Mittelfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (1565 J.)
    • Langfristige Prognose d. erwerbsfähigen Bevölkerung (1565 J.)
    • Bevölkerungsanteil Jüngerer (unter 25 Jahre)
    • Bevölkerungsanteil Älterer (50 Jahre u. älter)
    • Bevölkerungsanteil Migranten
  • Bildung
    • Anteil Schulabgänger ohne Abschluss
    • Auszubildendenquote nach Beschäftigtenstatistik
    • Ausbildungsbeteiligungsquote
    • Ausbildungsabbrecherquote (Lösungsquote)
    • Ausbildungserfolgsquote
    • Unbesetzte Berufsausbildungsstellen je unversorgter Bewerber
    • Unbesetzte Berufsausbildungsstellen in % der gemeldeten Ausbildungsstellen
Wert 1 Wert 2 Indikator
623592
519227
20,1
623592
617826
0,9
49574
623592
7,9
87329
623592
14,0
129712
623592
20,8
515368
623592
82,6
258013
623592
41,4
77608
623592
12,4
149278
623592
23,9
( — )*
( — )*
( — )*
66066
689658
9,6
( — )*
( — )*
( — )*
( — )*
( — )*
( — )*
( — )*
( — )*
( — )*
438426
714994
61,3
149790
246279
60,8
208358
360556
57,8
115381
438426
26,3
86564
208358
41,5
58873
619574
9,5
46767
606459
7,7
1104845
1077063
2,6
1104845
1107447
-0,2
1139812
1104845
3,2
1161455
1139812
1,9
727023
714994
1,7
720215
727023
-0,9
257580
1104845
23,3
482934
1104845
43,7
( — )*
( — )*
( — )*
425
9810
4,3
24350
629842
3,9
18192
29639
61,4
2001
6393
31,3
5667
6261
90,5
656
575
1,1
656
6740
9,7